Fachausschuss Technik
ADFC >> FA Technik >> Ratgeber >> Buecher >> 

Literatur

Das große Fahrradlexikon

Rezension von Peter de Leuw

Das große Fahrradlexikon. Technik, Praxis, Material von A bis Z

Hans Christian Smolik, Stefan Etzel
November 1997
ISBN: 3870731273
Bielefelder Verlagsanstalt
640 Seiten (624 S.), über 1.500 Abbildungen, Leineneinband mit Schutzumschlag
98.00 DM (vergriffen)
Das_grosse_Fahrradlexikon

Von "0/90-Grad-Lagen" über "Gabel" und "Reifenbreite" bis "Z-Traktion" weist uns das Große Fahrradlexikon in alle Einzelheiten des Fahrrades und des Radfahrens ein. Das neue Werk der aus dem Bereich der Fahrradtechnik bekannten Autoren Hans-Christian Smolik und Stefan Etzel gibt nicht nur - wie auf dem Titel angekündigt - einen Überblick über Technik, Praxis und Material, sondern es behandelt gleichermaßen auch rechtliche Aspekte der technischen Ausstattung eines Fahrrades. Beispielsweise werden im Unterstichwort "Scheinwerfer" des Hauptstichwortes "Beleuchtung" die Anforderungen der Straßenverkehrszulassungsordnung an das Frontlicht dargestellt. Leider fällt im Unterstichwort "Batterie-Lichtanlagen" ein Fehler auf: Smolik und Etzel schreiben hier: "Fahrräder unter 11 kg Gesamtgewicht dürfen laut StVZO [...] mit Batterieleuchten als einziger Beleuchtungsanlage ausgerüstet werden [...]." Die StVZO erlaubt dieses jedoch nur für Rennräder unter 11 kg. Die eigenständigen Stichworte "StVO" und "StVZO" geben die wichtigsten Rechtsgrundlagen für den Radverkehr sowie die technische Ausstattung von Fahrrädern wieder.

Auch physikalische Aspekte und Materialkunde kommen nicht zu kurz: Neben physikalischen Grundlagen (bspw. "kinetische Energie") vermittelt das Lexikon Kenntnisse über physikalische Eigenschaften und Verarbeitung verschiedener Materialien aus dem Rahmenbau ebenso wie über der Gesetze Fahrphysik.

Alle Einzelteile des Fahrrades werden ausführlich beschrieben, wobei nicht nur die gängigen Komponenten Erwähnung finden, sondern mit gleicher Ausführlichkeit werden auch "exotische" (An-)Bauteile (z.B. Kardanantrieb, Hammerkopfspeiche) berücksichtigt. Der Leser findet auch Informationen zu Spezialwerkzeugen zur Reparatur und Wartung von Fahrrädern. Auch die sportlichen Aspekte des Radfahrens wie Triathlon oder Zeitfahren haben die Autoren nicht vergessen.

Das Lexikon wird durch seinen Anhang abgerundet, der Tabellen zur Übersetzung und Entfaltung aller möglichen Kettenblatt/Ritzel-Kombinationen, zu Rohrlegierungen und Rahmenrohrsätzen verschiedener Hersteller, Berechnungsgrundlagen für Speichenlängen sowie eine Gegenüberstellung von Felgenbreiten und dazu passenden Reifenbreiten enthält.

Mit diesem Inhalt wenden sich die Autoren an eine breite Leserschaft von Laien wie Profis, an Bastler, Konstrukteure und Fachhändler. Seine Aktualität beweist das Werk durch die Behandlung der neuen 12-Gang-Nabenschaltung von Sachs sowie der 14-Gang-Nabe von Rohloff und außerdem durch das Titelbild, das eine Abbildung von Jan Ullrich im gelben Trikot der Tour de France enthält. Leider konnten die neuen Lichtanlagen in 12-V-Technik, die seit einigen Wochen erhältlich sind, noch keine Berücksichtigung finden.

Das Buch zeichnet sich durch seinen Umfang (knapp 2000 Stichworte, über 1400 Illustrationen, 615 Seiten im Nachschlageteil, außerdem 9 Seiten Anhang mit Tabellen) sowie seine gute und klare Gliederung aus. Innerhalb der einzelnen Stichworte sind Unterstichworte zu finden, die es dem Nutzer gerade bei umfangreicheren Ausführungen erleichtern, gezielt die benötigten Informationen zu finden. So ist das Kapitel Beleuchtung in die Unterstichworte Dynamos, Scheinwerfer, Rücklicht und Batterie-Lichtanlagen gegliedert. Jedes dieser Unterstichworte ist nochmals aufgeteilt (z.B. Dynamos in Seitendynamo, Rollendynamo Felgendynamo, Nabendynamo und Akkudynamo).

Das Große Fahrradlexikon ist bisher in der Bücherlandschaft einzigartig, so daß es sich sicher bald zu einem Standardwerk entwickeln wird. (pdl, 1997-12)

letzte Aktualisierung: 2003-10-17

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club, Fachausschuss Technik - http://www.fa-technik.adfc.de/Ratgeber/Buecher/Das_grosse_Fahrradlexikon.html