Fachausschuss Technik
ADFC >> FA Technik >> Komponenten >> Schaltwerk >> 

Schaltwerke - Abkürzungen

Zurück zur Tabelle

Hier eine kurze Erklärung der verwendeten Abkürzungen und Spaltentitel:

V: Version, Variante

Manche Modelle tragen eine identische Modellbezeichnung, unterscheiden sich jedoch in weiteren Details. In einigen Fällen sind hierfür spezielle Hersteller-Bezeichnungen bekannt, z.B. bei Shimano.

SGS: grosser Schaltkäfig
GS: normaler Schaltkäfig
SS: kleiner Schaltkäfig
Sachs verwendet entsprechend Large, Medium, Small.
Die Endungen -L oder -S deuten übrigens auf die Farbvarianten schwarz oder silber hin.

r: Zahl der Ritzel

Die Zahl der Ritzel ist in vielen Fällen auch ein Hinweis auf die entsprechend geeignete Kette.

m: Masse [g]

m nennt die Masse, die üblicherweise mit dem Gewicht gleichgesetzt wird. Die genutzte Einheit ist das Gramm, g.

N: größtes Ritzel [Zähne]

Die Schaltkapazität wird unter anderem begrenzt durch die maximale Ritzelgröße.

Die Angabe erfolgt in "Zähnen" (teeth).

n: kleinstes Ritzel [Zähne]

Entsprechend erfolgt auch eine Dimensionierung für das kleinstmögliche Ritzel.

Auch hier erfolgt die Angabe in "Zähnen" (teeth).

TD: Differenz zwischen größtem und kleinstem Kettenblatt [Zähne]

Da das Schaltwerk nicht nur den Sprung der Ritzel und damit die wechselnde Zahl der Kettenglieder zum Antrieb zwischen Kettenblatt und Ritzel ausgleichen muss, sondern auch beim Wechsel der Kettenblätter eine ausreichende Kettenspannung gewährleisten muss, wird auch die maximale Differenz der Kettenblätter vorne durch die Länge des Schlatkäfigs bestimmt. Hierfür wird die Angabe TD genannt.

Auch hier erfolgt die Angabe in "Zähnen" (teeth).

TC: gesamte Schaltkapazität [Zähne]

Die gesamte Schaltkapazität entspricht der Differenz zwischen größtem und kleinstem genutzten Ritzel zuzüglich der Differenz zwischen dem größten und kleinste Kettenblatt. Nicht immer kann der gesamte Bereich, der durch die vorangegangenen Daten vorgegeben wird, auch letztendlich ausgenutzt werden: TC ≤ N-n + TD.

Auch hier erfolgt die Angabe in "Zähnen" (teeth).

PZ: Schaltröllchen-Größe [Zähne]

Manche Schaltwerke bieten Schaltröllchen mit elf oder mehr Zähnen. Teilweise sind diese auch auswechselbar, z.B. 15/11.

Auch hier erfolgt die Angabe in "Zähnen" (teeth).

CC: Kettenkompatilität

Durch die immer schmaleren Ketten und Ritzel sind Schaltwerke nicht automatisch für alle Kettentypen geeignet. In manchen Fällen werden explizite Hinweise auf die Eignung für die eine, andere oder mehrere Typen gegeben (z.B. Shimano: HG/IG Hyper-Glide / Interactive-Glide).

*: sonstiges

Weitere Daten sind zu manchen Komponenten verfügbar, speziell

Solche Details können in der aktuellen Darstellung nicht präsentiert werden. Eine vollständige Anzeige mit weiteren Details, Bildern, Tests, Erfahrungsberichten etc. ist für die nächste Ausbaustufe in Vorbereitung.

Neue Daten werden gerne in die aktuelle Version mit eingearbeitet. Senden Sie Ihre Informationen bitte an den unten genannten Ansprechpartner.

Zurück zur Tabelle


Martin Trautmann

letzte Aktualisierung: 2003-10-17

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club, Fachausschuss Technik - http://www.fa-technik.adfc.de/Komponenten/Schaltwerk/SchaltwerkAbk.html