Sicherheitsempfehlungen

Auswechseln der vorderen Ausfallenden beim
B.O.B. Sport Utility Stroller

Im Rahmen unserer freiwilligen Nachrüstaktion werden die Vorderrad-Ausfallenden aus Kunststoff, mit denen werksmäßig alle B.O.B. Sport Utility Stroller, Modelle ST9900, ST9901, ST9902, ST9902A, ST9903, ST9903A, ST0000, ST0000A, ST0001 und ST0001A, ausgestattet sind, durch Aluminum-Ausfallenden zu ersetzen. Diese sind an der Innenseite mit dem Datumsstempel 4/00 gekennzeichnet.
Bestellnummer Nachrüstset: 1856

Warnung: Bei den beschriebenen Arbeiten sollte eine Schutzbrille getragen werden!

Die folgenden Schritte sollten in der Regel nicht mehr als 15 Minuten beanspruchen:

Den Strollerrahmen nach hinten umlegen, so dass er auf dem Schiebegriff und den Hinterrädern ruht. Anschließend das Vorderrad aus den Ausfallenden des Strollers herausnehmen (siehe Abb. 1).

Mit einem 8 mm-Bohrer und einer elektrischen Bohrmaschine bei mittlerer Drehzahl die Blindnieten ausbohren, die die Ausfallenden am Rahmen sichern (zwei Stück auf jeder Seite). Hierzu den Bohrer in der Mitte des Niets ansetzen und ca. 1,25 cm tief bohren. Nicht durch die andere Seite bohren.

Davon überzeugen, dass die Löcher, die die Nieten aufnehmen, völlig frei sind. Dann die Kunststoff-Ausfallenden durch Drehen und Ziehen aus dem Rahmen entfernen. Hierzu muss ggf. eine Zange verwendet werden.

Die Rahmenrohre nach unten kippen, damit die Nietreste aus den Rohren fallen.
Die Aluminum-Ausfallenden in die Rahmenrohre einsetzen. Hinweis: Linkes und rechtes Ausfallende sind einander identisch, d.h. es spielt keine Rolle, auf welcher Seite welches Ausfallende eingesetzt wird.

Wichtig: Die Datumsmarkierung 4/00 muss zur Mitte der beiden Ausfallenden weisen.
 

Bei eingesetzten Ausfallenden das Vorderrad wieder am Stroller anbringen und den Schnellspannhebel des Vorderrades schließen, wodurch die Ausfallenden ausgerichtet werden (siehe Abb. 2). Davon überzeugen, dass die Löcher für die Nieten mit den Löchern in den Ausfallenden ausgerichtet sind und die Nieten in die oberen und unteren Löcher passen. Anschließend die vier Blindnieten lt. Gebrauchsanweisung der Nietenpresse anbringen.
Wichtig: Den Nietenpressen-Kopf des Hohlbruchdorns nach dem Anbringen jedes Niets leeren. Sollten die Löcher für die Nieten nicht vorschriftsmäßig ausgerichtet sein, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

Prüfen, dass die Nieten vorschriftsmäßig installiert sind. Hierbei darauf achten, dass die Köpfe der Nieten fest an die Rahmenrohre gezogen werden.

Abb. 1 / Abb. 2

Bei Fragen wenden sie sich bitte an bob@zweipluszwei.com.

[Zurück zum Seitenanfang]

Modifizierung der Sicherungsklammern für den Klappmechanismus von B.O.B. Strollern

Anmerkung: In diesem Mitteilungsblatt wird die empfohlene Modifikation des Klappmechanismus der B.O.B. Stroller, Modelljahre 1999 und Anfang 2000 erläutert. Die beschriebene Änderung zum einfacheren Zusammenfalten des Strollers ist ab Seriennummer 001877 nicht erforderlich, weil diese bei allen Strollern ab dieser Seriennummer bereits werksseitig vorgenommen wurde. Die Seriennummer ist an der Innenfläche der rechten Schwinge (Vierkantrohr), knapp oberhalb des Schnellspannhebels für das rechte Rad zu finden.

Bestellnummer des Umbausatzes: 1857

Umbauanleitung:

Den vollständig zusammengebauten Stroller auf den Boden legen, wobei die Sicherungsklammern geschlossen sind.

Beide Endkappen aus dem Rahmenrohr entfernen (neben der Sicherungsklammer).

Zur Anordnung des Loches bitte Bezug auf die Zeichnung nehmen.

Ein 5 mm-Führungsloch (bei geschlossener Sicherungsklammer) durch
Sicherungsklammer und Rahmenrohr bohren.

Anschließend dieses Loch durch Sicherungsklammer und Rahmenrohr auf 7,9 bis 8 mm aufbohren (bei geschlossener Sicherungsklammer)

Sicherungsklammer öffnen und nur das Loch im Rahmen auf 9 mm aufbohren. 

Draufsicht Sicherungsklammer

Die Druckknöpfe in die Rahmenrohre einsetzen, wobei der Halbrundkopf jeweils mit dem neuen Loch im Rahmenrohr ausgerichtet sein muss und über der Oberfläche des Rohres sitzen sollte.

Seitenansicht Rahmenrohr

Rahmenendkappen wieder anbringen und Betriebstüchtigkeit des Klappmechanismus prüfen, indem die Sicherungsklammern einige Male geöffnet und geschlossen werden. Prüfen, ob die Druckknopfköpfe über die Rahmenrohre hinausreichen, wenn die Sicherungsklammer geöffnet ist, und bei geschlossener Sicherungsklammer über die Sicherungsklammer hinausstehen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an bob@zweipluszwei.com
 

Zwei plus zwei Marketing GmbH - http://www.zweipluszwei.com - info@zweipluszwei.com