Fachausschuss Technik
ADFC >> FA Technik >> Werkstatt >> Drehmoment >> 

Drehmoment

fester als fest ist ab

(Schlosser-Weisheit)

Kleine Schrauben werden beim Anziehen von Hand in der Praxis meist zu fest "angeknallt" ("überdreht"), größere Schrauben hingegen zu wenig festgezogen. Die vorliegende Übersicht gibt ein paar Richtwerte, wobei im Einzelfall selbstverständlich nur die speziellen Herstellerangaben aus den jeweiligen Anleitungen korrekt sind.

In jeder Fachwerkstatt muss ein passender Drehmomentschlüssel verfügbar sein, um die vorgeschriebenen Anzugsdrehmomente zu gewährleisten. Sicherheitsrelevantes sollte immer mit kontrolliertem Drehmoment angezogen werden, also z.B.

Für Privatschrauber reichen oft Gefühl und Erfahrung - denn ein guter Drehmomentschlüssel kostet in der Regel mehr als 100 EUR. Einkaufstipp: Im Motorradzubehörhandel gibt es einfachere Modelle mit größeren Toleranzen auch schon weitaus günstiger. Gerade dem unerfahrenen Laien fehlt das Gefühl - und auch der "Profi" verschätzt sich in der Regel.

Drehmomentschlüssel sollten übrigens nicht im unteren, sondern immer in der Mitte bis zum oberen Bereich eingesetzt werden. Denn bei einer Genauigkeit von 2 Nm sind das bei einem Nennbereich von 0 - 40 Nm nur 5 % (bei 40 Nm) - aber schon 40 % bei 5 Nm. Daher benötigt man in der Regel einen "kleinen" bis z.B. 20 Nm und einen größeren bis 80 Nm.

Neben den Richtwerten der Anzugsmomente nennen wir auch das typischerweise erforderliche Werkzeug - wobei einerseits durch den Trend zu "oversizing" größere, andererseits durch das Ziel der Gewichtseinsparung kleinere und durch den Wildwuchs technischer Neuerungen oder international und traditionell unterschiedlicher Gepflogenheiten auch alles andere möglich zu sein scheint. "SW" kennzeichnet die Schlüsselweite (Ring- und Maulschlüssel), Innensechskant (auch als "Inbus" bekannt) die entsprechende Werkzeugbreite.


Richtwerte für Anzugsmomente [Nm]

Beschreibung Nm typ. Werkzeug
Tretlager Cartridge 50 - 70 Spezialwerkzeug
Tretlager Konus 60 - 70 SW 36, 40
Kurbel schraube 35 - 50 8 Innensechskant o. Spezialnuss SW 14, 15
Kettenblattschraube 6 - 11 6 Innensechskant
Pedalachse 35 - 40 6 mm Innensechskant o. SW 13
Schuhplatten (SPD, an Schuh)  5 - 8 4 Innensechskant
Umwerfer - Befestigungsschelle 5 - 7 5 Innensechskant
Umwerfer - Lötsockel 7 5 Innensechskant
Umwerfer - Zugklemmung 5 - 7 5 Innensechskant
Schaltwerk - Befestigungsbolzen 8 - 10 5 Innensechskant
Schaltwerk - Zugklemmung 4 - 7 5 Innensechskant
Schaltwerk - Schaltröllchen 3 - 4 5 Innensechskant
Freilauf - Freilaufkörper 35 - 50  
Freilauf - Kassette (Verschlussring HG) 30 - 50 Spezialwerkzeug
Nabe - Konus-Kontermutter 10 - 25 SW 13, 14
Nabe - Achsmutter 20 - 40 SW 15
Nabe - Schnellspannhebel 9 - 12 Hebel
Steuersatz - Kontermutter 34 SW 32, 36, 40
Vorbau - Klemmschraube Konus 20 - 30 6 Innensechskant
Vorbau - A-Head-Kralle    
Vorbau - A-Head-Klemmung 17 - 20  
Vorbau - Lenkerklemmung 11 - 30  
Bar-Ends 15 - 17 ?
Schaltbremshebel - Schelle 2.5 - 3 Kreuzschlitz
Schaltbremshebel - Schelle 6 - 8 Innensechskant
Schalthebel - Drehgriff 1.5 3 Innensechskant?
Schalthebel - Daumenschalter 2.5 3 Innensechskant?
Bremshebel - Schelle 2.5 - 3 Kreuzschlitz
Bremshebel - Schelle 6 - 8 4 Innensechskant
Bremshebel - Rahmen (Unterrohr) 5 - 7 4 Innensechskant
Bremszug - Gegenhalter 6 - 8 4 Innensechskant
Seitenzugbremse - Bremskörper 8 - 10 5 Innensechskant, SW10, 12, 13
Seitenzugbremse - Zugklemmung 5 - 8 5 Innensechskant?
Seitenzugbremse - Bremsschuh 5 - 9 SW 10?
Cantileverbremse - Sockel  5 - 7 5 Innensechskant?
Cantileverbremse - Zugklemmung 6 - 9 5 Innensechskant?
Cantileverbremse - Bremsschuh 8 - 9 SW 10?
Cantileverbremse - Belagsfixierung 1 - 2 Kreuzschlitz 0
V-Brake - Sockel 5 - 7 5 Innensechskant
V-Brake - Zugklemmung 6 - 8 5 Innensechskant
V-Brake - Bremsschuh 6 - 8 5 Innensechskant
Scheibenbremse - Nabe 5  
Scheibenbremse - Bremssattel 5  
Scheibenbremse - Bremsklotz 5  
V-Brake - Zugklemmung 6 - 8 5 Innensechskant
V-Brake - Bremsschuh 6 - 8 5 Innensechskant
Sattelstütze - Klemmung 8.5 - 11.5 ?
Sattelklemmung einfach 14 - 34 ?
Sattelklemmung doppelt 8 - 14 ?

Festigkeitsklassen 5.6 8.8 10.9 12.9 Niro 70 Niro 80 DIN-Maße
Innensechskant
Fahrrad
Innensechskant
DIN-Maße
Sechskant
Fahrrad
Sechskant
M4 1.7 2.7 3.8 4.6     2/2.5/3 SW7 SW6
M5 3.4 5.5 8 9.5 3.5 4.7 4 3/4 SW8 SW7
M6 6 9.5 13 16 6 8 5 4/5 SW10 SW8
M8 14.5 23 32 39 16 22 6 5/6 SW13 SW10
M10 29 46 64 77 32 43 8 6/8 SW17 SW 15
Richtwerte bei gefettetem Gewinde und aufliegendem Schraubenkopf
Festigkeitsklasse:
1. Zahl * 100 = Mindestzugfestigkeit,
1. Zahl * 2. Zahl * 10 = Mindeststreckgrenze,
z.B. 5.6 -> R
m = 5 * 100 N/mm2 = 500 N/mm2, Re = 5 * 6 * 10 N/mm2 = 300 N/mm2
DIN Maße für Innensechskant nach DIN 912, 
Sechskant nach DIN 931/933

Ab Gewindegröße M5 muss die Festigkeitsklasse im Kopf eingeprägt sein - was im Fahrradbereich oft nicht beachtet wird. Dort werden auch oft andere Größen und Maße eingesetzt. Im Zweifelsfall ist es besser, die Schraube gegen eine DIN-Schraube ab Festigkeitsklasse 8.8 auszutauschen. Für rostfreie Schrauben ("Niro") gelten eigene Festigkeitsbezeichnungen - die grob vereinfacht meist der Festigkeitsklasse 8.8 entsprechen.

Für Einschraubgewinde (Mutter-Gewinde, z.B. im Rahmen) gelten je nach Material unterschiedliche Mindesteinschraubtiefen, z.B. bei Vergütungsstählen der 0.9-fache Gewindedurchmesser, bei einfachem Baustahl (z.B. Anlötteile) der 1.25-fache Durchmesser und bei Alu der 1.4-fache Durchmesser.
Beispiel: M6 * 1.25 = 7.5 mm (entspricht wegen 1 mm Gewindesteigung 7.5 Gewindegängen)


spezielle Herstellerangaben

VOTEC GS 4 air Federgabel: Nm Werkzeug
Gabelbrücke oben M5x14 5 4 Innensechskant 
Gabelbrücke unten M5x14 5 4 Innensechskant 
Cantibolzen M10x1,25 5 SW10
Cantileverschellen M6x40 8 5 Innensechskant 
Schraube unter dem Tauchrohr M5x10 4 4 Innensechskant 
Deckel Lenkkopflager 6 4 Innensechskant 
Vorbau M6 9 5 Innensechskant 
Lenker M6 6 5 Innensechskant 
Rock Shox Judy XC Nm Werkzeug
Gabelkopfschrauben 10
obere Abdeckkappen 3.4
Montagesokel für Bremsen 6.8
Führungsschrauben 6,8

Martin Trautmann

letzte Aktualisierung: 2003-10-17

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club, Fachausschuss Technik - http://www.fa-technik.adfc.de/Werkstatt/Drehmoment/index.html